Falkenstern Fine Art

Atelier Sprotte
1950 Eröffnung des Atelierhauses von Siegward Sprotte in Kampen.
1951 Beginn der „Ateliergespräche“ mit Gustav Mensching, Pascual Jordan, u. a. Veröffentlichung 
„Geburt der Farbe – Reisetagebuch eines Malers“.
1953/54 Zeichnungen „Köpfe der Gegenwart“: Hermann Hesse, Eugen Herrigel, Jean Gebser, Ortega y Gasset, Karl Jaspers u.a.
 
Falkenstern Fine Art
1986 Gründung und Eröffnung der ersten Galerie Falkenstern Fine Art, 584-588 Broadway, Soho, New York,
durch Armin Sprotte mit zeitgenössischer Kunst aus Europa, China und den USA. Die achtziger Jahre waren
eine besondere Zeit in New York, die u. a. noch durch Ilena Sonnabend und Leo Castelli geprägt waren.
 
Einer der Schwerpunkte von FFA war das Werk, später der Nachlass von Siegward Sprotte in Zusammenarbeit
mit der Sprotte Stiftung Potsdam. 
Es wurde ein Fundament gelegt durch Ausstellungen mit Museen wie u. a. dem Pushkin Museum 1989, 
Gulbenkian Museum 1993, Shanghai Art Museum 1996, Schloß Kappenberg 2003, Wuhan Art Museum 2011,
Landesmuseum Schleswig Holstein u. Potsdam Museum 2013.
Zur gleichen Zeit entwickelten sich diverse Kooperationen mit verschiedenen Galerien. 
 
2006 Umbau und Ausbau sowie Namensänderung des Ateliers Sprotte in Falkenstern Fine Art & Atelier Sprotte, Kampen. 
Erweiterung des Programms von FFA mit Sonderausstellungen: „West – Ost Dialoge 2012“ mit Volkmar Haase, Jörg Plickat,
Siegward Sprotte, Yongjie Pang, Fan Feng, Yonggang Liu, „von Jawlensky über Nolde bis Richter“ 2014, „die Befragung des
Raumes“ mit Jörg Plickat, „Gegenwärtige Streifzüge in Farbe und Form“ China, Spanien, Frankreich, USA, Deutschland, 2015. 
2016 "Art Matters" Bilder und Skulpturen
2017 folgt die Ausstellung Siegward Sprotte im Kontext mit der Klassischen Moderne, mit: Gabriele Münter, Erich Heckel, Heinz Mack,
Ernst Wilhelm Nay, Christian Rohlfs, Fritz Winter, Piero Dorazio sowie Künstler der Galerie.
 
FFA bietet eine fachkundige und diskrete Beratung im Umgang mit Kunstwerken bei Kaufentscheidungen von einzelnen
Werken und Sammlungen.
Kunsttransporte sowie eine professionelle Einrahmung können individuell abgestimmt werden.
Gern beraten wir unsere Kunden in ihren eigenen Räumen. 
 
"Die Kunst ist kein Lückenbüßer, sie ist eine Lebensnotwendigkeit." Siegward Sprotte